GÉANT unterzeichnet GN5 Framework Partnership Agreement (FPA)

18.02.2022

Gute Nachrichten für die europäische Forschungs- und Bildungslandschaft: Nach erfolgreicher Evaluation ist der im September beantragte Rahmenvertrag für die Projektreihe GN5 (Framework Partnership Agreement, FPA) kürzlich von der Europäischen Kommission (EK) und von GÉANT-Ceo Erik Huizer – stellvertretend für das GÉANT-Konsortium der europäischen Nationalen Forschungsnetze (NRENS) – unterzeichnet worden. Damit können nun formelle Ausschreibungen für konkrete Projekte veröffentlicht werden.

Als Teil von Horizont Europa – dem wichtigsten Finanzierungsprogramm der EU für Forschung und Innovation legt der GN5-Rahmenvertrag die strategischen Ziele für das europäische Forschungsnetz GÉANT in den kommenden sieben Jahren fest. Auch aktuelle EU-Themen wie Open Science und Green Deal werden aufgegriffen und in den einzelnen Projekten konkret adressiert.

Das aktuell laufende Projekt GN4 Phase 3 wird noch aus Horizont 2020 finanziert und endet zum 31. Dezember 2022. Als Teil der europäischen NREN-Gemeinschaft ist der DFN-Verein in zahlreichen Arbeitspaketen, insbesondere mit den Themen „Trust & Identity“ und „Security“, gut vertreten.